Jahresbericht der Bibliothek für das Jahr 2019:

Die Leiterin der Bibliothek Frau Freihart stellte in der Sitzung des Kultur- und Sportausschuss den Jahresbericht vor.

Erfreulicherweise gab es im Jahr 2019 wieder 302 Neuanmeldungen und einen Anstieg der Gesamtausleihen von 1,5 % zum Vorjahr.

Ein großer Anteil entfällt hier auf die neu eingeführten Tonies. Die Kinder – und Jugendbücher waren wieder die beliebteste Mediengruppe und hier gab es sogar eine Steigerung um 10,3 %.

Es wurden 68 Veranstaltungen und Aktionen wie Vorlesenachmittag, Bilderbuchkino, Kindertheater, Ferienpassaktionen, Bee-Bots-Bibliothekrallye, MakerSpace-Veranstaltung und vieles mehr durchgeführt an denen 2.719 Besucher teilgenommen haben.

Die App „B24“ ermöglicht den mobilen Zugriff auf den Medienkatalog und das Leserkonto.

Für 2020 sind unteranderem wieder Aktionen zur Leseförderung,  ein Kamishibai-Erzähltheater, MakerSpace-Veranstaltungen, Bee-Bots-Bibiliothekralley evtl. abgestimmt auf Unterrichtsthemen und vieles mehr geplant.

Leider bleibt auf Grund der momentanen Situation die Bücherei bis auf weiteres geschlossen, aber die Planungen laufen auf Hochtouren um sobald es wieder möglich ist, mit dem vollen Angebot starten zu können.

 

Feuerwehr Niederstimm:

Der Gemeinderat bestätigte die bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Niederstimm gewählten Kommandanten.

Für die nächsten 6 Jahre wurden als 1. Kommandant Herr Markus Kittel und als 2. Kommandant Herr Bernd Wagner bestätigt.

 

Gemeinsame Feier der Einweihung der generalsanierten Grundschule und des 50-jährigen Bestehens der Mittelschule in Manching:

Am Freitag wurde mit der gesamten Schulfamilie zusammen mit den Vertretern aus Kirche, Politik und Verwaltung die generalsanierte Grundschule im Lindenkreuz eingeweiht und gleichzeitig

das 50-jährige Bestehen der Mittelschule gefeiert. Die Schülerinnen und Schüler präsentierten zusammen mit ihren Lehrkräften und dem Elternbeirat ein tolles und abwechslungsreiches Programm.

Die Gäste wurden von den Mittelschülern mit einem Glas Sekt oder Orangensaft und mit selbstgebackenen Plätzchen in 50iger Form überrascht.

Ein besonderer Programmpunkt war das von Grundschülern und Mittelschülern zusammen vorgetragene und selbstkomponierte Schullied. Nach den Dankesreden des Schulleiters Herrn Polzer,  des Bürgermeisters Herrn Nerb, des stellvertretenden Landrates Herrn Westner und der Elternbeiratsvorsitzenden Claudia Jungwirth wurden die neuen Räume, in der quasi neuen Schule, durch Herrn Pfarrer Hiller und Herrn Pfarrer Schneider gesegnet. Der Bürgermeister übergab symbolisch den Schlüssel für die neue Schule (siehe Foto).

Damit man solch große Projekte von rd. 6,5 Mio. € stemmen kann, muss man langfristig seine Bauvorhaben planen.

Nur so kann man die Finanzen seiner Gemeinde im Griff behalten und weiter Investitionen, vor allem im Bereich der Kinder, tätigen.

 

Generalsanierung Grundschule Manching im Lindenkreuz:

Die Generalsanierungsarbeiten sowie der Neubau des Pausenhofes der Grundschule im Lindenkreuz sind abgeschlossen.
Am Tag der offenen Türe, am Sonntag 02. Februar 2020 kann die neusanierte Grundschule von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr besichtigt werden.
Der Elternbeirat der Grundschule bietet allen Besuchern Kaffee und Kuchen an.

 

Vorstellung der Planungsvariante zur Ortsumgehung B13 Unsernherrn im Gemeinderat Manching:

Herr LBD Blauth und Herr Witzgall vom Staatlichen Bauamt Ingolstadt stellten in der letzten Gemeinderatssitzung die Voruntersuchungen des Bundesverkehrsministeriums bezüglich der geplanten Ortsumgehung B13 Unsernherrn vor.
Das Voruntersuchungsverfahren hat das Ziel, die beste Variante aus den, vom Staatlichen Bauamt Ingolstadt bereits vorab erarbeiteten möglichen Varianten, auszuwählen.
Herr LBD Blauth führte aus, dass die Auswahlkriterien für mögliche Varianten einer Umgehungsstraße vom Bundesverkehrsministerium vorgegeben werden und das Staatliche Bauamt Ingolstadt in der Voruntersuchung genau diese Kriterien berücksichtigt und mögliche Varianten festlegt.
Da der verkehrlichen Wirkung die meiste Gewichtung gegeben wird, hat sich das Staatliche Bauamt Ingolstadt für die Variante 2 entschieden.
Diese Variante führt zu einer Entlastung des Durchgangsverkehres in Unsernherrn von 84 % mit Kosten In Höhe von 83.100.000 €.
Sie führt in einem großen Bogen östlich an Unsernherrn vorbei und durch einen Tunnel unter die Bahngleise hindurch nördlich der sogenannten „Grafitibrücke“ wieder auf die Münchner Straße.
Sie verläuft auf weiten Teilen auch auf Manchinger Flur und wäre dann im Westen nur 1 km vom Ortsteil Niederstimm entfernt.
Der Gemeinderat und unser Bürgermeister Herbert Nerb waren sich einig das Unsernherrn mit einer Belastung von ca. 19.000 Fahrzeuge in 24 Stunden, wovon laut Gutachten 82% Durchgangsverkehr ist, eine Ortsumgehung braucht.
Doch herrschte mehrheitlich die Meinung, dass der Durchgangsverkehr nicht alleine den Verkehrsteilnehmern aus Manching oder den angrenzenden Landkreisen geschuldet ist, da auch die Stadt Ingolstadt ihren Wertstoffhof und ihr Gewerbegebiet Weiherfeld außerhalb von Unsernherrn, im Süden angesiedelt hat.
Auch darf die Umgehung nicht zu Lasten der Manchinger Bürgerinnen und Bürger führen und auch unsere Flur sollte nicht unnötig durchschnitten und versiegelt werden.
Außerdem sollten die Kosten, die bei Variante 2 viermal so hoch wie beispielsweise bei Variante 3 oder 4 sind, nochmals überdacht und eine für den Steuerzahler günstigerer Variante evtl. sogar eine Kombination aus Westumgehung (mit Lärmschutz für die Anlieger) und durch eine Tunnelverbindung mit der Osttangente, die zum ehemaligen toys r us führt, geprüft werden.
Da der Markt Manching laut Herrn LBD Blauth in der jetzigen Planungsphase rechtlich noch keine Möglichkeit hat Einspruch einzulegen, wird der Markt Manching, nach nochmaliger Prüfung aller Varianten und Vorschläge aus Manchinger Sicht die vorgesehene Stellungnahme abgeben.
Der Markt Manching begrüßt das Aufnehmen der Ortsumgehung Unsernherrn in den Bundesverkehrswegeplan, wünscht sich aber eine engere und bessere Einbindung - zusammen mit der Stadt Ingolstadt - bei der Planung und Umsetzung, damit für alle betroffenen Bürgerinnen und Bürger sowie auch für die Steuerbelastung dieses Projektes, die beste Lösung gefunden wird.

 

Zaun / Tor Schulsportplatz Oberstimm wurde erneuert:

Der Zaun und das Tor an der Manchinger Straße beim Schulsportplatz Oberstimm wurde zur Sicherheit der Schulkinder erneuert. Die restliche Zaunanlage wird im Laufe des Jahres fertig gestellt.

 

Inklusion in der KITA im Lindenkreuz:

In der Kindertagesstätte im Lindenkreuz wurde ein kleiner Treppenlift installiert, um auch diese Einrichtung inklusionsfähig zu machen.

 

Bürgermeister Herbert Nerb eröffnete am vergangenen Sonntag den 6. Manchinger Adventsmarkt.

Viele Manchinger genossen ein paar gemütliche Stunden bei vielen köstlichen Leckereien und stimmungsvoller Musik und Gesang...

 

PFC – Ergebnis „runder Tisch“

Die Bundeswehr, der Landkreis Pfaffenhofen und die Fachbehörden haben sich darauf geeinigt, dass am Flugplatz in Manching ab März 2020 mit Vorpumpversuchen begonnen wird.

 

Vierspuriger Ausbau der B 16:

Der vierspurige Ausbau der B 16 von der B 13 bei Oberstimm bis zur Anschlusstelle der A9 ist nun auch mit dem Ausbau der Autobahn-Anschlussstelle zu einem sogenannten „vierblättrigem Kleeblatt“ in den Bedarf des Bundesverkehrswegeplans 2030 aufgenommen worden.
Dies hatte der Markt Manching, vertreten durch Bürgermeister Herbert Nerb, seit Jahren gefordert.
Im Zuge des Ausbaus der B 16 wird auch der Lärmschutz entlang der B 16 und der A 9 erweitert bzw. optimiert.

 

Der Landkreis Pfaffenhofen hat am gestrigen Freitag die Beleuchtung in Betrieb genommen.

Der Landkreis Pfaffenhofen hat am gestrigen Freitag die Beleuchtung in Betrieb genommen. Die beauftragte Firma hatte leider den vereinbarten Termin nicht eingehalten.

 

Max-Immelmann-Kaserne Manching-Oberstimm:

Die letzten Bodengutachten sind nun eingegangen und die Verhandlungen mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben über den Kauf der Max-Immelmann-Kaserne laufen bereits.

 

Flutpolder Großmehring: Der Markt Manching erreicht endlich die Zusicherung der Untersuchung der kleinsten Poldervariante (Variante 2) durch den Umweltminister:

Unser Bayerischer Umweltminister Herr Glauber (FW) hat auf die seit Jahren laufende Forderung unseres Bürgermeisters Herrn Nerb und der Verwaltung des Marktes Manching reagiert und die Untersuchung und die Berechnung auch der kleinsten Poldervariante (Variante 2) bezüglich PFC-Belastung bei Hochwasser zugesichert.“ Vor allem werden jetzt alle 3 Varianten auf ein Worst Case Szenario überprüft.

Planbildquelle: WWA Ingolstadt

 

Die Krippe im Donaufeld hat ihren Betrieb aufgenommen

Die Krippe im Donaufeld hat ihren Betrieb aufgenommen. Dies ist eine Übergangslösung bis die neue Kindertagesstätte der evangelischen Gemeinde Manching fertiggestellt ist.

 

Hochwasserschutz Manching:

Die Hochwasserschutzmauer entlang der Paar ist nun bereits bis zur Kläranlage fertiggestellt.

 

Generalsanierte Grundschule im Lindenkreuz:

Die Schüler sind wieder in die generalsanierte Schule eingezogen. Momentan werden die Außenanlagen noch fertig gestellt. Am 02.02.2020 ist Tag der offenen Türe.

 

Der Zebrastreifen an der Mitterstraße beim Ärztehaus wurde fertiggestellt.

Der Zebrastreifen an der Mitterstraße beim Ärztehaus wurde fertiggestellt.

 

Ingolstädterstraße: zusätzliche Hinweisschilder

Für die Ingolstädter Straße hat der Gemeinderat zusätzliche Hinweisschilder für die dort geltende Parkzone beschlossen, da die bereits vorhandene Kennzeichnung der Parkzone teilweise schwer zu erkennen ist.

 

Höhenfreimachung östlich von Manching B16/ St. 2335:

Bei der überörtlichen Straßenplanung bezüglich der Höhenfreimachung östlich von Manching B16/ St. 2335 wurde vom Gemeinderat auf eine Rückäußerung verzichtet.
Das Staatliche Bauamt sichert dem Markt Manching seine Unterstützung bei der Planung einer sensorgesteuerten Ampelanlage bei der außerhalb des Planungsbereiches liegenden Querung der St 2335 Richtung Lindach zu. Voraussetzung ist eine vorherige Verkehrsschau durch den Markt Manching mit den Verkehrsbehörden und der Polizei.

 

Radweg im Donaufeld - Ingolstädter Straße wird erneuert

Beim Geh- und Radweg entlang der Ingolstädter Straße beschloss der Gemeinderat, dass dieser durch die ausführende Firma repariert wird. Erst im Zuge der anstehenden Sanierung der Kreisstraße PAF 18 durch den Landkreis Pfaffenhofen wird der Weg saniert und gleichzeitig die Bushaltestelle barrierefrei gestaltet. Bei der Sanierung soll auch ein Gehweg auf der linken Seite bis zum Kreisel entstehen.

 

Das Funktionsgebäude am Sportplatz Oberstimm wurde fertiggestellt

Das Funktionsgebäude am Sportplatz Oberstimm wurde in Kooperation mit dem SV Oberstimm fertiggestellt.

 

Seniorennachmittag im Bürgerhaus Manching

Martin Braun Gemeinderat und Vorsitzender der Jagdvereinigung Landkreis Pfaffenhofen und die Jagdhornbläser zu Besuch beim Seniorennachmittag im Bürgerhaus Manching

 

Kommunalwahl 2020 - Manching: Wahlleiter und Erfrischungsgeld festgelegt

Für die Kommunalwahl 2020 wurde in der letzten Gemeinderatssitzung der Wahlleiter und das Erfrischungsgeld festgelegt. Wahlleiter wird Herr Andreas Staudacher und das Erfrischungsgeld wird auf 70,00 € erhöht.

 

Die Arbeiten auf dem Schulgelände der Grundschule Manching schreiten immer weiter voran

Die Arbeiten auf dem Schulgelände der Grundschule Manching schreiten immer weiter voran

 

Die Arbeiten für die zusätzliche Kinderkrippe im Donaufeld laufen auf Hochtouren

Die Arbeiten für die zusätzliche Kinderkrippe im Donaufeld laufen auf Hochtouren. Diese in Modulbauweise errichtete Kinderkrippe dient als Übergangslösung.